Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Luxem

Liebe Besucher und Besucherinnen unserer Homepage.

Als neuer Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Luxem möchte ich Sie,
auch im Namen aller Kameraden, recht herzlich willkommen heißen.

Wir leisten Hilfe und Sicherheit, gehen für Sie durchs Feuer und setzen unser Leben
für Sie ein. An 365 Tagen im Jahr, Tag und Nacht und bei Wind und Wetter
können sich unsere Mitbürger auf uns verlassen.

Aktuell können wir 17 aktive und 46 passive Feuerwehrmitglieder zählen. (Stand April 24)

Der 2022 abgeschlossene Anbau des Feuerwehrgerätehauses
schafft nun ein sehr gutes Fundament und die Voraussetzung dafür,
dass wir auch in Zukunft unsere Aufgaben erfüllen können und die Sicherheit
in unserem Ort und der Umgebung gewährleistet ist.

Ein großer Dank gilt meinen Kameraden für das großartige, ehrenamtliche Engagement
zum Wohle unser aller.

Vielleicht wecken wir mit unserer Homepage auch Ihr Interesse,
etwas Ehrenamtliches zu tun.
Getreu dem Leitsatze aller Feuerwehren:

„GOTT ZUR EHR', DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR".

Ihr

Bert May

Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Luxem (April 2024)

_________________________________________________________________________________

Unsere aktive Mannschaft 2024

Kontaktadresse:  info@feuerwehr-luxem.de

__________________________________________________________________________________

Wie alarmiere ich die Feuerwehr richtig?

Bei Bränden, Unfällen und sonstigen Hilfeleistungen erreichen Sie die Feuerwehr Luxem
Über dieNotrufnummer 112.

Sie sind sofort mit der Rettungsleitstelle verbunden,
welche die Feuerwehrkameraden schnellstmöglich über die Sirene bzw. per SMS alarmiert.

Wichtig ist eine genaue Schilderung der Lage, dazu sind die W-Regeln hilfreich:

Wo?

Was geschah ?

Wie viele Verletzte ?

Welche Art von Verletzungen ?

Warten auf Rückfragen !

Verschenkte Zeit bei Notfallmeldungen

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei Einsätzen wichtige Zeit durch eine falsche Alarmierung verschenkt wurde.
So wurde oft direkt bei der Wehrführung oder bei Kameraden angerufen
damit diese die Sirene von Hand auslösen.

Dadurch wurde die Leitstelle erst sehr spät über das Schadensereignis informiert,
was zur Folge hatte, dass diese bei größeren Schadenslagen weitere Rettungskräfte
erst deutlich später alarmieren konnte.

Die Rettungsleitstelle kann jedoch sofort nach eingehendem Notruf
die Sirene / die Funkmeldeempfänger per Funk auslösen und gleichzeitig,
je nach Situation den Rettungsdienst und weitere Feuerwehren alarmieren,
sowie die Polizei und andere Hilfsorganisationen benachrichtigen.

Auch wenn die Sirene per Hand ausgelöst wird ist bei der Feuerwehr oft unklar,
wer alarmiert hat und warum alarmiert wurde. Auch die Leitstelle hat keine Informationen,
so geht wertvolle Zeit verloren.

Daher gilt immer zu beachten:

1. Wählen Sie - wenn möglich - bei allen Notfällen die 112

2. Schildern Sie dem Mitarbeiter der Rettungsleitstelle
    anhand der
5-W-Regel das genaue Ereignis

Je schneller und genauer Sie sind, desto schneller wird Ihnen geholfen.

__________________________________________________________________________________

Nur für Mitglieder der FFW Luxem: Internes

veröffentlicht / aktualisiert am  30. 05. 2019